Wer oder Was ist Körner-Spirits?

1924

Christian Pecht übernimmt im unterfränkischen Bramberg bei Ebern die Hofbrennerei seines Vaters Adam. Er brennt sein Getreide für das staatliche Branntweinmonopol.

1966:

Hans Pecht, ein weitläufiger Verwandter Christians, übernimmt die Brennerei. Wie für viele Landwirte zu dieser Zeit ist das Brennen für ihn eine Winterbeschäftigung. Den Überschuss dürfen die Brenner selbst vermarkten, und so beginnt Hans, auch Obstbrände zu destillieren.

1987:

Willi Pecht bekommt die Brennerei von seinem Vater Hans übertragen. Bis 2017 erzeugt Willi Kornbrand aus eigenem Getreide. Dazu fränkischen Obstler aus eigenen Äpfeln und Birnen. 2012 baut er den Stall zum Brennraum um und richtet 2013 dort eine Feinbrennerei mit Glockenböden ein. Statt erst Rohbrand und dann Feinbrand herzustellen, brennt er nur einmal mit dem modernen Verfahren der Gegenstromdestillation.

2017:

Das deutsche Branntweinmonopol wird zum Jahresende aufgehoben. Seither gelten das neue Alkoholsteuergesetz und die Alkoholsteuerverordnung. Melanie Körner, geborene Pecht, übernimmt die Brennerei und gründet am 1. Dezember die Firma „Körner Spirits“. Direkt ab Hof vermarktet sie Kornbrände, verschiedene Obstbrände und verschiedene Liköre aus Getreide und Obst der Region.

2018:

Im Februar stellt Körner Spirits seinen ersten Gin vor. Besonderheiten sind Varietäten in den Geschmacksrichtungen Himbeere und Brombeere.

Körner Spirits Bramberg Ebern Familienbrennerei Sauerkirschlikör 50cl 20%

2019:

Ein Sauerkirschlikör erweitert das Produktangebot.

2020:

Ein Karottengeist ist das Produkt des Jahres.

Körner Spirits Bramberg Ebern Familienbrennerei Karottengeist 50cl 40%

Wer oder Was ist Körner-Spirits?

1924:

Christian Pecht übernimmt im unterfränkischen Bramberg bei Ebern die Hofbrennerei seines Vaters Adam. Er brennt sein Getreide für das staatliche Branntweinmonopol.

1966:

Hans Pecht, ein weitläufiger Verwandter Christians, übernimmt die Brennerei. Wie für viele Landwirte zu dieser Zeit ist das Brennen für ihn eine Winterbeschäftigung. Den Überschuss dürfen die Brenner selbst vermarkten, und so beginnt Hans, auch Obstbrände zu destillieren.

1987:

Willi Pecht bekommt die Brennerei von seinem Vater Hans übertragen. Bis 2017 erzeugt Willi Kornbrand aus eigenem Getreide. Dazu fränkischen Obstler aus eigenen Äpfeln und Birnen. 2012 baut er den Stall zum Brennraum um und richtet 2013 dort eine Feinbrennerei mit Glockenböden ein. Statt erst Rohbrand und dann Feinbrand herzustellen, brennt er nur einmal mit dem modernen Verfahren der Gegenstromdestillation.

2017:

Das deutsche Branntweinmonopol wird zum Jahresende aufgehoben. Seither gelten das neue Alkoholsteuergesetz und die Alkoholsteuerverordnung. Melanie Körner, geborene Pecht, übernimmt die Brennerei und gründet am 1. Dezember die Firma „Körner Spirits“. Direkt ab Hof vermarktet sie Kornbrände, verschiedene Obstbrände und verschiedene Liköre aus Getreide und Obst der Region.

2018:

Im Februar stellt Körner Spirits seinen ersten Gin vor. Besonderheiten sind Varietäten in den Geschmacksrichtungen Himbeere und Brombeere.

2019:

Ein Sauerkirschlikör erweitert das Produktangebot.

Körner Spirits Bramberg Ebern Familienbrennerei Sauerkirschlikör 50cl 20%

2020:

Ein Karottengeist ist das Produkt des Jahres.

Körner Spirits Bramberg Ebern Familienbrennerei Karottengeist 50cl 40%
Der Grüne Punkt

Wir beteiligen uns.

Wir trennen den Müll schon seit vielen Jahren. Wir achten auch darauf unnötige Verpackung zu meiden.